ICS-Logo
Alles für die Astronomie

Teleskope

Stand: 25.05.2018

Takahashi     
     
Abbildungsleistung und Verarbeitungsqualität der Takahashi Teleskope ist schlichtweg nicht zu übertreffen.     
So ist es nicht verwunderlich, daß Takahashi weltweit einen ausgezeichneten Ruf hat und zur Referenz-Klasse zählt.     
     
Takahashi Apochromaten     
     
Takahashi produziert verschiedene Serien von Apochromaten, die mit ihren spezifischen Eigenschaften jeweils perfekte Ergebnisse in Ihrem Einsatzgebiet liefern.     
     
Takahashi FC und FS Apochromaten mit Fluorit Doublet Objektiv bieten maximalen Kontrast und eine aus­gezeich­nete Farbreinheit für die visuelle Beobachtung. Sehr gut für digitale Astrofotografie im APS-C Format mit zusätzlichem Reducer/Korrektor. Das leichte Objektiv ist schnell ausgekühlt und erlaubt eine leichte, kompakte Bauweise.     
     
Takahashi TSA Apochromat mit Triplet-Objektiv bietet perfekten Kontrast und eine un­glaubliche Farbreinheit. Selbst bei starker Luftunruhe zeigen die defokussierten Sterne keine Farbe. Fotografisch ist der TSA mit Reducer/Korrektor hervorragend. Das TSA-Objektiv ist relativ leicht und hat somit eine schnelle Temperatur­anpassung, ebenso ist das Teleskop sehr leicht.     
     
Takahashi TOA (Triplett Ortho Apochromat). Ein Allroundgerät, das für Beobachtung und Fotografie gleichermaßen zur Referenzklasse gehört und überragende Ergebnisse liefert. Das dreilinsige Objektiv mit zwei ED-Elementen bietet eine außerordentliche Korrektur über ein großes Bildfeld. Visuell und fotografisch sind die Ergebnisse makellos. Die Tubusmaße sind dank der verschiebbaren Taukappe sehr kompakt, und auch das Gewicht ist mit rund 11 bzw. 14 kg (130/150) im Rahmen. Die Objektive haben trotz Ihrer Größe ein sehr gutmütiges Temperaturverhalten. Die Abbildungsleistung ist ziemlich temperaturstabil und bereits in der Auskühlphase erstaunlich gut.     
     
Takahashi FSQ sind lichtstarke Astrographen mit vier oder fünf Linsen (modifiziertes Petzval Design). Sie bieten kleine Spotdurchmesser weit von der Achse; und dies über den Bereich von rot bis violett, ohne nennenswerten Astigmatismus und Koma und nicht zuletzt über ein praktisch ebenes Bildfeld. Diese Kombination begründet die herausragende fotografische Eignung des FSQ. Visuell ist der FSQ mit dem Extender-Q sehr gut nutzbar.     
     
Gerald Rhemann zum FSQ106: ... „Ich habe solche Arbeiten schon mit den verschiedensten Refraktoren“ ... „durchgeführt. Aber keiner davon hatte diese kompromißlose Spitzenqualität. Kompakt mit schnellem Öffnungsverhältnis und praktisch null Farbfehler im Blaubereich. Hervorragende Mechanik und für den Astrofotografen wichtige Details wie z. B. ein rotierbarer Fokusierauszug, zum Festlegen des gewünschten Bildausschnitts, erleichtern die Arbeit und helfen damit fotografische Spitzenergebnisse zu erzielen.“     
     
Takahashi FC Fluorit Doublet Apochromaten     
     
FC-76 DCU mit schlankem Tubus (Durchmesser 80 mm), fester Taukappe und M56 Okularauszug. Der Clou ist der auseinander schraubbare Tubus. Dadurch bekommt der FC-76 sehr kompakte Transportmaße für eine Reisetasche.     
Fluorit Doublet Apo, D = 76 mm, f 570 mm, f/7,5     
     
Takahashi FC-76 DCU OTA N 1.466,-   
Takahashi FC-76 DCU incl. Sucher + Rohrschelle N 1.765,-   
     
Reducer x0,73 FC-Digital f = 417 mm, f/5,5 N 538,-   
N 175,-   
     
FC-76 DS mit dickerem Tubus (D 95 mm), einschieb­barer Taukappe und dem 2,5"-Okularauszug des Sky-90     
     
Takahashi FC-76 DS - OTA mit 2" Anschluß N 1.830,-   
Takahashi FC-76 DS - mit Schelle u. Sucher N 2.137,-   
Normal-Tubus (Durchmesser 95 mm), einschieb­bare Taukappe und dem 2,5"-Okularauszug des Sky-90     
     
Takahashi FC-100     
Fluorit Doublet Apo, D = 100 mm, f = 740 mm, f/7,4     
     
FC-100 DC mit schlankem Tubus (D 95 mm), fester Taukappe und dem M56 Okularauszug des FS-60.     
     
Takahashi FC-100 DC - OTA Anschluß 1,25" N 2.182,-   
Takahashi FC-100 DC - mit Schelle u. Sucher N 2.488,-   
     
Reducer x0,73 FC-Digital - f = 540 mm, f/5,4 N 538,-   
N 175,-   
     
FC-100 DF mit schlankem Tubus (D 95 mm), fester Taukappe und dem 2,5"-Okularauszug des Sky-90     
     
Takahashi FC-100 DF - OTA mit 2" Anschluß N 2.480,-   
Takahashi FC-100 DF - mit Schelle u. Sucher N 2.787,-   
N 987,-   
     
FC-100 DL     
Höchste Abbildungsleistung: Lange Brennweite und Kalzium-Fluorit-Linse reduzieren sämtliche Bildfehler auf ein absolutes Minimum. Wiegt incl. Sucher nur 3,8 kg.     
incl. spezieller Rohrschelle, D = 100 mm, f = 900 mm, f/9     
Takahashi FC-100 DL OTA N 3.021,-   
Takahashi FC-100 DL incl. Sucher N 3.216,-   
     
Takahashi FS-60     
     
Takahashi FS-60CB - OTA mit 1,25" Anschluß N 762,-   
Takahashi FS-60CB - mit Schelle u. Sucher N 1.050,-   
D=60mm, f=355 mm, f/5,9     
     
Extrem kompakt. Transportlänge nur 25 cm. Optimal für die Reise.     
Perfekte Abbildungsqualität. Nadelpunktfeine Sterne.     
Durch umfangreiches Zubehör vielseitig einsetzbar.     
Flattener ; f=370 mm, f/6,2   175,-   
Reducer 0,72x; f=255 mm, f/4,2   492,-   
Extender 2x; f=710 mm, f/11,8   123,-   
     
Takahashi FS-60Q - OTA, 1,25" Anschluß N 1.097,-   
Takahashi FS-60Q - mit Schelle u. Sucher N 1.417,-   
D=60mm, f=600 mm, f/10     
Takahashi TOA     
     
Takahashi TOA-130NS OTA 2,7"Okularauszug N 6.096,-   
Takahashi TOA-130NS - mit Schelle u. Sucher N 6.898,-   
     
Takahashi TOA-130NFB OTA 4"Okularauszug N 7.863,-   
Takahashi TOA-130NFB - mit Schelle u. Sucher N 8.665,-   
D = 130 mm, f = 1000 mm, f/7,7     
     
Takahashi TOA-150B OTA 4"Okularauszug N 13.962,-   
Takahashi TOA-150B OTA A 13.000,-   
Takahashi TOA-150B - mit Schelle u. Sucher N 14.911,-   
D = 150 mm, f = 1100 mm, f/7,3     
     
Flattener (Bild-D 40 mm) N 455,-   
Super-Flattener (4", BD 90 mm) N 978,-   
Reducer 0,7x (BD 44 mm) N 923,-   
     
Takahashi FOA-60 NEU     
     
Fluorit Ortho Apochromat - Doublet     
Dieser neu gerechnete zweilinsige Refraktor von Takahashi ist aus dem Bauprinzip des TOA abgeleitet. Er stellt in der Abbildungsleistung selbst die meisten dreilinsigen Apochromaten in den Schatten.     
     
Takahashi FOA 60 OTA N 1.360,-   
Takahashi FOA 60 OTA incl. Sucher+Rohrschelle N 1.702,-   
     
Auch erhältlich als Set mit einschraubbarem Q-Modul, welches den FOA zu einem exzellenten Astrographen macht.     
Takahashi FOA 60 Q OTA N 1.629,-   
Takahashi FOA 60 Q OTA +Sucher+Rohrschelle N 1.971,-   
Takahashi TSA 120     
     
Perfekte Abbildung und enorme astronomische Wahr­nehmung in kompaktem Format.     
Triplet-Super-Apochromat mit perfektem Kontrast und unglaublicher Farbreinheit.     
Öffnung 120mm, Brenn­weite 900mm, f/7,5.     
Einschieb­bare Taukappe,     
Trans­portlänge 72 cm; Gewicht ohne Schelle nur 5,7kg; Backfokus ab 72mm Gewinde 227mm.     
Okular­auszug 2,7", Anschlußgewinde 72 mm Anschluß 2", Rohr­schelle, 7x50 Sucher mit Halter.     
     
Takahashi TSA-120 - OTA, mit 2" Anschluß N 4.318,-   
Takahashi TSA-120 - mit Schelle u. Sucher N 4.943,-Takahashi TSA-120 FTF OTA mit Feather Touch N 4.850,-
D = 120 mm, f = 900 mm, f/7,5     
     
Flattener 35 FL; f=880 mm, f/7,3 N 455,-   
     
Reducer TOA35RD; f=635 mm, f/5,3 N 923,-   
     
Takahashi Mewlon     
     
Dall-Kirkham-System. Perfekte Abbildung. Höchster Kon­trast. Für Planeten, Mond & Deep Sky, visuell & fotografisch.     
     
Takahashi Mewlon 180C NEU N 2.184,-   
optischer Tubus 180mm/2160mm, f/12, Okularanschluß 2" & 1,25", 7x50 Sucher, Prismenschiene mit Aufnahme     
Reflexion von 95% in einem Spektralbereich von 460 nm bis 640 nm, visuelle Wellenlängen darüber & darunter >90%.     
     
Takahashi Mewlon 210 N 3.306,-   
optischer Tubus 210mm/2415mm, f/11,5     
Okularanschluß 2", Adapter 1,25", Prismen-Schiene mit Aufnahme, fest integrierter 7x50 Sucher     
     
Takahashi Mewlon 250CRS N 8.694,-   
optischer Tubus 250mm/2500mm, f/10     
     
Takahashi Mewlon 300 CRS N 17.809,-   
optischer Tubus 300mm/2960mm, f/9,9     
CRS: Okularanschluß 2", elektrischer Fokussierer, 7x50 Sucher mit Halter, Fadenkreuzbeleuchtung, 2 Rohrschellen mit kleiner Verbindungsplatte     
Takahashi FSQ     
     
Takahashi FSQ-85EDX - OTA mit 2" Anschluß N 3.190,-   
Takahashi FSQ-85EDX - mit Sucher u. Schelle N 3.598,-   
D = 85 mm, f = 450 mm, f/5,3     
N 595,-   
     
Takahashi FSQ-106EDX4 - OTA mit 2" Anschluß N 5.643,-   
Takahashi FSQ-106EDX4 - mit Sucher u. Schelle N 6.336,-   
D = 106 mm, f = 530 mm, f/5     
Reducer QED 0,73x (BD 44) f=385, f/3,6 N 595,-   
Super-Reducer QE #18L (BD 60) f=380, f/3,6 N 2.261,-   
     
Takahashi FSQ-130 ED OTA - jetzt lieferbar N 13.934,-   
Takahashi FSQ-130 ED mit Sucher u. Schelle N 14.689,-   
D 130 mm, f 650 mm, f/5. Okularauszug 5".     
     
ICS Focus Wizard für FSQ-106ED     
     
Temperature Controlled Robotic Focuser, entwickelt von Werner Mehl. Die überlegene Schärfe, das schnelle Öffnungs­verhältnis und das spezielle Petzval-Design des FSQ-106ED erfordern besondere Maßnahmen, um den Fokus des Refraktors über eine lange Belichtungszeit zu halten. Gängige Fokussierer auf dem Markt scheitern. Der ICS Focus Wizard ist ein radikaler Ansatz mit einer Temperatur­auflösung von 1/100 Grad und 1/10.000 mm Schrittweite. Damit werden stundenlange Belichtungszeiten für die ambitionierte Schmalbandfotografie möglich. Keine Zeit wird mehr durch lästiges Nach­fokussieren vergeudet. Einmal perfekt trainiert hält der Fokus die ganze Nacht. Problemlose Montage am originalen Okularauszug.     
ICS Focus Wizard für FSQ 106ED incl. Montage N 1.460,-   
     
Takahashi Epsilon 130 D     
     
Ein schnelles Öffnungs­verhältnis, eine exzellente Abbildungs­leistung bis in die Ecken des Vollformates und dazu ein unkompli­zier­ter, gutmütiger Umgang? Das ist normaler­weise ein Widerspruch in sich. Nicht jedoch beim Epsilon! Dieser Astrograph bietet das alles. In dieser Beziehung nimmt der Epsilon eine Sonderstellung ein.     
     
Hyperbolischer Flat-Field Astrograph mit Korrektor, perfekte Abbildung bis 44 mm Bilddurchmesser.     
     
D = 130 mm, f = 430mm, f/ 3,3     
     
Epsilon 130D OTA N 2.613,-   
     
Takahashi Epsilon 180 OTA 180/500 f/2,8 N 4.859,-   
Takahashi Epsilon 180 Komplettpaket N 5.629,-   
     
Takahashi CCA 250B OTA N 16.124,-   
     
Der Tri-Focal Astrograph ist ein Baker-Ritchey Chretien mit integriertem Korrektor. Seine Stärke sind die unterschiedlichen nutzbaren Brennweiten und die runde Sternabbildung bis in die äußersten Ecken des Gesichtsfeldes. Die Grundbrennweite ist 1250 mm bei f/5, mit einem Reducer kommt man auf 997 mm bei f/3,59 und mit dem Extender auf 2000 mm bei f/8. Losmandy Montageschiene.     
     
D = 250 mm, Primärfokus: f=1250mm, f/5     
     
Super-Reducer/Korrektor: f=997 mm, f/3,59 N 2.277,-   
Extender: f=2000 mm, f/8 N 455,-   
     
TELE VUE     
    
TeleVue Refraktoren bieten eine überzeugende Kombination aus mechanischer und optischer Qualität. Alle TeleVue Refraktoren sind für den mobilen Einsatz bestens geeignet und weisen eine immense Robustheit auf. Okularauszug, Rohrschelle und Taukappe sind aus schwarz eloxiertem Aluminium. Aufgeschraubte Objektivdeckel aus massivem Aluminium bieten einen wirkungsvollen Schutz.     
     
Die NP-Teleskope mit vier Linsen in 2 Gruppen sind lichtstarke, randscharfe Astrographen mit ebenem Bildfeld und hervorragender Korrektur bis Kleinbild. Naturgemäß liefert eine fotografisch korrigierte Optik nicht das Absolute an Kontrast für die Planetenbeobachtung, jedoch macht ein NP auch in dieser Hinsicht viel Freude. Grandios ist die Kombination aus kurzer Brennweite, großer Öffnung und perfektem Kontrast für die visuelle Beobachtung großflächiger, licht­schwacher Strukturen.     
     
Die 2-linsigen Optiken von TeleVue 76 und 85 liefern eine perfekte, apochromatische Abbildungsleistung, die keinerlei Vergleich mit Referenzgeräten zu scheuen braucht. Für die Fotografie gibt es 2-linsige Korrektoren.     
     
Tele Vue 76 micro 10:1 - OTA ohne Zubehör N 1.740,-   
Tele Vue 76 micro 10:1 - Komplettpaket* N 2.340,-   
D = 76 mm, f = 480 mm, f/6,3     
     
Tele Vue 85 micro 10:1 - OTA ohne Zubehör N 2.229,-   
Tele Vue 85 micro 10:1 - Komplettpaket* N 2.829,-   
D = 85 mm, f = 600 mm, f/7     
     
*mit 2" Everbrite Zenitspiegel, Adapter auf 1,25", Schelle, 20 mm Plössl u. Tasche, grün oder weiß     
     
TeleVue 60 OTA N 978,-   
D = 60 mm, f = 360 mm, f/6     
     
TeleVue Imaging System     
     
Teleskope mit 3" Okularauszug und 2,4" IS-Anschluß. Es     
gibt reichhaltiges IS 2,4" Zubehör für bequeme und perfekte Fotografie. Ohne Schelle, ohne Zenitspiegel, mit Koffer.     
     
Tele Vue NP127is micro 10:1 N 8.647,-   
Tele Vue NP127 FLI Astrograph N 8.647,-   
D = 127 mm, f = 660 mm, f/5,2     
     
Tele Vue NP101is micro 10:1 N 4.784,-   
D = 101 mm, f = 540 mm, f/5,4     
     
TeleVue LMF-2405 Focus Indicator 1my für IS G1 500,-   
     
Starlight Micro-Focus mit Brake System N 397,-   
Auch für alte Modelle lieferbar     
VIXEN     
     
Vixen VSD 100 N 5.999,-   
Ein Astrograph der Extraklasse. Modernste Fertigung und Technologie ermöglichen heute Optikkonstruktionen und Abbildungsleistungen, die bisher unerreichbar waren. Der Vixen VSD 100 leuchtet mit 5 Linsen in 5 Gruppen bei einem Öffnungsverhältnis von f/3,8 ein Bildfeld bis 645 Mittelformat aus. D=100mm, f=380 mm, f/3,8.     
     
Vixen ED 81 SII OTA N 1.099,-   
Leichter ED-Refraktor mit apo-würdi­ger Farbkorrektur. D=81 mm, f=625 mm, f/7,7. Incl. Schelle, Adap­ter, Klappspiegel, Sucher,     
     
Vixen VMC     
Diese spezielle Art der Maksutov-Cassegrain Optiken von Vixen zeich­nen sich durch einen optischen Kniff aus. Der Korrektor sitzt hier nicht als große Glasplatte vor der Optik, sondern bildet als sogenannter Manginspiegel Korrektorlinse und Fangspiegel in einem. Das reduziert den Aufwand in der Fert­igung und lässt die warme Luft schneller aus dem Tubus.     
     
Vixen VMC 200L OTA N 1.099,-   
Maksutov-Cassegrain, D=200 mm, f=1950 mm, f/9,75     
     
Vixen VMC 260L OTA N 3.599,-   
Maksutov-Cassegrain, D=260 mm, f=3000 mm, f/11,5     
     
Mit der Porta-II bekommen alle kleinen Teleskope eine leichte und dennoch stabile azimutale Montierung mit Feintrieben in beiden Achsen für einfache Nachführung.     
     
Vixen Porta-II A80 Mf N 509,-   
Fraunhofer-Teleskop 80/910 mm, f/11,4, incl. Schelle, V-Schiene, Sucher, Zenitspiegel, 2 Okulare, Stativ, Porta-II Montierung     
     
Vixen Porta-II R130 Sf N 519,-   
Newton-Teleskop 130/650 mm, f/5, incl. Schelle, V-Schiene, Sucher, 2 Okulare, Stativ, Porta-II Montierung     
ICS Dobson     
     
Handgefertigt in Deutschland     
in der Manufaktur von Martin Birkmaier     
     
Beim ICS steckt viel Geld in einem hervorragenden Spiegel, der auch am Planeten den direkten Vergleich mit perfekten Refraktoren nicht zu scheuen braucht.     
     
Die meisten kennen eher das Gegenteil: Spiegelteleskope, die nicht mal mit halb so großen Refraktoren mithalten können. Spiegelteleskope, die in den blumigen Versprechungen der Billiganbieter natürlich das Beste vom Besten sind, und natürlich spottbillig; das trifft allerdings besonders bei Einkauf und Produktionsaufwand zu. Es ist natürlich verlockend, das „gleiche“ Teleskop für die Hälfte oder ein Viertel des Geldes zu kaufen, aber was haben Sie davon? Nutzloses Volumen, nutzloses Transportgewicht. Und deutlich größere Seeingprobleme, falls Sie mangelnde Qualität mit mehr Öffnung ausgleichen wollen.     
     
ICS ATD     
     
Bei einem nicht stationär betriebenen Teleskop hängen Freude und Häufigkeit der Benutzung ganz entscheidend vom schnellen, einfachen Aufbau ab. Ebenso davon, ob das Teleskop wie ein rohes Ei behandelt werden muß; meine AT-Dobson sind auch in dieser Beziehung beispielhaft. Auch bei der Dobson-Montierung gibt es gewaltige Unterschiede, und auch hier hat Qualität ihren Preis. Zum Beispiel gibt es wesentlich billigere Lösungen als meine Alu-Dec-Räder. Es macht allerdings auch einen gewaltigen Unterschied, ob man nur bei Minimalvergrößerung herumruckeln kann, oder ob das Teleskop selbst bei Maximalvergrößerung sanft und ruckfrei gleitet.     
     
Praxisgerechte, robuste Qualität. Der massive Alu-Tubus ist hart-eloxiert und demoliert eher seine Umgebung, als daß ihm etwas passiert. Sie brauchen also keine Transportverpackung, auch wenn Sie Ihr Urlaubsgepäck obendrauf werfen. Das gleiche gilt für die Rocker-Box aus wasserfest verleimten, stablilem Birken Multiplex Sperrholz. Auch nach vielen Jahren Transport und Gebrauch sieht das Teleskop nicht viel anders aus als am ersten Tag.     
     
Einfache, problemlose Handhabung: Aufbau: Rocker-Box hinstellen, Tubus drauflegen,fertig. Die Griffe im Schwerpunkt machen das Hantieren leicht und sicher. Die Nachführung von Hand geht absolut ruckfrei, problemlos bis zur Maximalvergrößerung. Selbst dann kann direkt scharfgestellt werden, ohne daß irgendeine Vibration stört.     
     
Kundenzitat: "Ein Birkmaier-Dobson ist nicht schön. Jedenfalls nicht, wenn man die sterile Ästhetik von Serienprodukten als Maßstab nimmt. Doch er hat Charakter und Individualität. Sein Tubus zeigt Macken und Riefen, die gegossenen Alu-DEC-Räder verraten ihren handwerklichen Herstellungsprozeß, die Rockerbox umfaßt den Tubus wie eine organische Form. Das Ganze wirkt wie eine freche Provokation. Ein Enfant Terrible, das all den schönen und teuren Edelfernrohren ans Stativbein pinkelt. Doch egal, wo man diesen Dobson anfaßt, man merkt, daß er bis ins kleinste Detail perfekt durchdacht ist – ein Materie gewordenes Abbild astronomischer Beobachtungspraxis."     
     
Preise     
     
8'' f/6 ICS ATD PS N 3.750,-   
10'' f/4 ICS ATD PFS N 5.350,-   
10'' f/5 ICS ATD PFS N 4.975,-   
     
12,5'' f/4 ICS ATD PFS N 7.250,-   
12,5'' f/5 ICS ATD PFS N 6.575,-   
     
14,5'' f/4,7 GND PFS N 9.425,-   
     
18'' f/4,5 GND PFS N 10.950,-   
     
20'' f/4 GND PFS N 15.675,-   
20'' f/5 GND PFS N 14.000,-   
     
24'' f/4 GND PFS N 21.950,-   
     
P = Beste Optik, S = Starlight Feather­touch, F=Filterrad     
Perfekte, robuste Qualität aus der Manufaktur von Martin Birkmaier. Handgefertigt in Deutschland. Beste Qualität in jedem Detail. Lieferzeit ca. 4-12 Monate.     
     
ICS GND     
     
Die 14,5” Optik liefert mit voller Öffnung hervorragende Kontrastschärfe. Damit wird nicht nur die Planeten­beobachtung zum Genuß. Wer Planeten nicht mag, hat vielleicht noch keine Wirbel in den Jupiterbändern gesehen. Die 14,5” Premium Optik bringt die gleiche Objekthelligkeit wie mein altes 17,5” Coulter, das die zusätzlich eingesammelte Lichtmenge (+46%!) wohl über das Bild streut. In beiden Optiken sind viele Galaxien gut sichtbar, die Kontrastschärfe der Premium-Optik läßt darüber hinaus eine wesentlich bessere Detailwahrnehmung zu, ganz abgesehen von der Ästhetik nadelpunktfeiner Sterne. Unter perfekten Bedingungen ist bei M51 Struktur in den Spiralarmen sichtbar. Die Spiralarme selbst, oder z.B. das Dunkelband in NGC 4565 oder die Strukturen in M82 sind unter brauchbaren Bedingungen immer sichtbar.     
     
Die GND Teleskope haben ein kompaktes, leichtes Unterteil, in dem der Hauptspiegel ohne weitere Transportverpackung gut geschützt ist. Natürlich bieten auch die GND eine hervorragende Optik. Saubere Verarbeitung und solide Dimensionierung sind ebenso selbstverständlich wie ein justierkonstantes Gitterrohrsystem und beste Gleitlager-Komponenten. So sind auch die ICS GND in jeder Beziehung bis zur Maximalvergrößerung uneingeschränkt benutzbar.     
     
Filterrad     
     
Ein kurzer Dreh, klick – und schon schwenkt der Filter vor das Okular. Und ist genauso schnell wieder verschwunden. An diese Art der Handhabung von Filtern kann man sich gewöhnen, deshalb sind die meisten ICS Teleskope mit Filterrad lieferbar. Beim 10" ATD paßt ein Filterrad für 2 Filter in den Tubus, bei 12,5" ATD und 14,5" GND sind es 3 Filter. Bei 18" und aufwärts finden 5 Filter Platz, jeweils zusätzlich ein freies Loch für die Beobachtung ohne Filter.     
     
GALAXY DOBSON     
     
Das Weltall erleben: Galaxy Dobson-Teleskope erschließen Ihnen ein völlig neues Universum. Die große, beugungs­begrenzte Qualitätsoptik sorgt für ein hoch­aufgelöstes, helles und kontrastreiches Bild.     
Mit dem D8 sehen Sie Wirbel in den Jupiterbändern, die Cassini-Teilung der Saturnringe über den vollen Umfang, die Polkappe des Mars, fünf Saturnmonde, Pluto, oder wie ein Mond einen rabenschwarzen Schatten auf Jupiter wirft.     
Viele Galaxien sind keine diffusen Flecken mehr, sondern offenbaren Spiralstruktur und Dunkelbänder. Im Orionnebel sind unglaublich viele Strukturen sichtbar. Sehen Sie mit eigenen Augen, wie sich tausende von Sternen zu einem Kugelsternhaufen zusammenballen.     
Gerade bei der Deep Sky Beobachtung bekommt man ab acht Zoll richtig was zu sehen. Selbst unter Vorstadtbedingungen sieht man mit dem D8 wesentlich mehr als mit kleinen Refraktoren unter dunklem Landhimmel. Bei Beobachtung in dicht bewohntem Gebiet braucht man unbedingt einen Platz, an dem man völlig von direkter Beleuchtung und Streulicht abgeschirmt ist.     
Noch besser ist natürlich ein dunkler Himmel ohne Lichtverschmutzung. Genau da offenbart das Galaxy Dobson eine weitere Stärke: Es ist am Beobachtungsort in 3 Minuten aufgebaut: Holzbox hinstellen (der Untergrund muß nicht eben und nicht waagerecht sein), Tubus drauflegen, auf beiden Seiten die Federn vom Friktionssystem einhängen, Staubschutzkappen abnehmen, Sucher draufbauen, Okular reinstecken, loslegen. Man verschwendet keine Zeit mit sinnloser Technik. So lohnt sich auch eine kurze Beobachtung.     
Die Dobson-Montierung ist genial einfach. Das Teleskop ruht oben auf einer Holzbox mit Drehplatte am Boden. Dadurch wird diese Montierung preiswert und dennoch sehr stabil. Auch bei hoher Vergrößerung kann man sanft und ruckfrei nachführen und ohne Gezitter scharfstellen. Das Dobson bietet maximalen Beobachtungs­spaß ohne lästigen Ballast.     
Galaxy Dobson Teleskope bieten eine ausgezeichnete optische und mechanische Qualität, die man für diesen Preis kaum erwarten würde. Der Tubus ist aus ca. 1 mm starkem Metall, ebenfalls aus Metall ist die voll justierbare Hauptspiegelfassung. Alle Galaxy Dobson haben serien­mäßig einen präzisen, spielfreien 2“ Crayford-Okular­auszug, der hohe Anforderungen an Feingängigkeit und Justiergenauigkeit erfüllt, und das Okular mit Spannring fixiert. Die MC-Modelle haben zusätzlich einen Microfokus mit 1:10 Übersetzung für feines, präzises Fokussieren.Die Dobsonmontierung funktioniert dank Friktionssystem auch bei 200-fach problemlos, was in dieser Klasse eher unüblich ist. Zwei Federn ziehen den Tubus in die Teflonlager, es entstehen optimale Reibungswerte. Haft- und Gleitreibung sind fast identisch, das Teleskop läßt sich auch bei hoher Vergrößerung ruckfrei bewegen. Gegen Aufpreis ist für die Azimutachse ein Gleit­lagerset erhältlich. Die Gleitbelag-Scheibe aus perligem Ebony-Star läuft auf virginalem Teflon, exakt wie bei den ICS Dobson. Dies macht die Drehung noch etwas feinfühliger und ist wesentlich weniger anfällig gegen Staub und Schmutz.     
Die beugungsbegrenzte Galaxy Qualitätsoptik hat eine hochreflektive EAL-Beschichtung mit 96% Reflektion, ebenso der Fangspiegel. Im Vergleich zur herkömmlichen Alu-Beschichtung mit Quarzschutzschicht (88% Reflektion) Liefert unsere EAL-Optik 19% mehr Licht, Bei den Hauptspiegeln verwenden wir kein billiges Fenster-(Float-Plate)-Glas sondern BK7, ein sachgerechtes optisches Glas, das z.B. auch Schott als Spiegelträger einstuft. Im Vergleich zu Quartz braucht BK7 in etwa die gleiche Zeit zum Abkühlen, während der Temperatur­anpassung ist die Abbildung stärker gestört. Wer im Winter ein auf Wohntemperatur beheiztes D8 rausstellt, kann mit Quartz schnell loslegen. Dagegen braucht ein BK7-Spiegel schon eine halbe Stunde, bis er seine optische Leistung ausspielen kann. Im voll ausgekühlten Zustand liefern die BK7-Spiegel ein sehr gutes, kontrastreiches Bild.     
     
Die Fangspiegel haben rund 25% Durchmesseranteil (bzw. 6% Fläche). Der durch diese Obstruktion verursachte Kontrastverlust am Planeten ist nicht dramatisch. Die Verwendung kleinerer Fangspiegel bleibt optimierter Einzelanfertigung vorbehalten. Bei Serienprodukten führen kleinere Fangspiegel zu Öffnungsverlusten. Ein Achtzöller mit zu kleinem Fangspiegel bringt effektiv nur 7 Zoll Öffnung zum Okular. Bei den Galaxy Dobsons benutzt man das Fernrohr mit voller Öffnung.     
Das D10 hat eine um 50 mm größere Öffnung als das D8, was 56% mehr Licht und einen Gewinn von 0m5 bringt. Das hört sich wenig an, macht in der Praxis aber bei vielen Objekten den entscheidenden Unterschied. Viele Details, die mit 8" nur unter guten Bedingungen zu sehen sind, werden mit 10" auch in Stadtnähe erreichbar. Klassisches Beispiel ist das Auflösen eines Kugelsternhaufens in tausende von Einzelsternen. Das kann der D8 unter gutem Himmel, der D10 auch bei mäßigen Bedingungen.     
     
Die Holzbox mit funktionsfähigem Teflon-Lager kommt in montagefertigen Einzelteilen. Man braucht nur einen großen Kreuzschraubenzieher, alles weitere notwendige Werkzeug wird mitgeliefert. Der Zusammenbau ist in der Betriebsanweisung genau beschrieben.     
     
Mit einem guten 8x50 Sucher kann man schon einige Deep-Sky Objekte direkt erkennen und schwierige Objekte leichter aufsuchen. Der beim MC-Modell serienmäßige 8x50 RA-Sucher hat einen äußerst komfortablen 90° Einblick. Der Blick in den Sucher geht angenehm und ohne Verrenkungen. Während gerade Sucher ein kopf­stehendes Bild liefern und herkömmliche 90° Sucher ein spiegelverkehrtes Bild haben, bietet unser RA-Sucher ein richtig orientiertes Bild. Der Blick in den Sucher entspricht dem Blick in die Sternkarte.     
Beim Blick durch einen Lichtpunktsucher sieht man den unveränderten Nachthimmel, ohne Begrenzung oder Verdrehung. Der rot leuchtende Zielpunkt liegt scheinbar am Himmel zwischen den Sternen und zeigt wohin das Teleskop gerade zielt. Der Telrad-Finder hat 3 Zielkreise mit 4°, 2° und 0,5 Grad, die man besser zwischen den Sternen platzieren kann. Die Galaxy Lichtpunkt- und Red-Dot-Finder haben den gleichen Fuß wie der RA-Sucher und lassen sich einfach tauschen.     
     
Lieferumfang aller Galaxy Dobson     
     
Hervorragende, beugungsbegrenzte Galaxy Qualitäts­optik mit hochreflektiver EAL-Beschichtung (96% Reflexion auf Haupt und Fangspiegel). Optischer Tubus, betriebs­bereit, mit justierter Optik. Jedes Gerät am Stern geprüft.     
     
K: BK7-Hauptspiegel mit EAL-Coating.     
     
Q: Quartz-Hauptspiegel mit EAL-Coating.     
     
PQ: Premium-Quartz-Hauptspiegel mit EAL-Coating, mit Interferogramm, ca. 0,95 Strehl.     
     
Holzbox zur Selbstmontage, mit Teflonlager und Friktionssystem. Okularhalter, Staubdeckel, elektrischer Spiegellüfter, Justierokular, Sucher, multivergütete Okulare mit Gummiaugenmuschel, robuster und spielfreier 2“ Crayford-Okularauszug mit 1,25” Adapter, beide mit Spannring. Ausführliche Betriebsanleitung in Deutsch. (Interstellarum 8-2002: "da bleibt keine Frage offen").     
     
Galaxy Dobson Teleskope bieten eine praxisgerechte Qualität, die Sie überzeugen wird. Sie haben 14 Tage Rückgaberecht bei Nichtgefallen.     
     
Lieferumfang MC-Modelle:     
     
2“ Crayford Okularauszug mit 10:1 Microfokus     
8x50 RA-Sucher mit richtig orientiertem Bild.     
Okulare 2” Erfle 30 mm, 1,25" Plössl 15 mm und 9 mm.     
     
Preise (Stand 05-2018)     
     
Galaxy D8 - 200/1200 f/6   Preis €   
Galaxy D8-K-MC N 545,-   
Galaxy D8-Q-MC N 645,-   
     
Galaxy D8-PQ-MC N 785,-   
Premium-Hauptspiegel mit Interferogramm     
Strehl ca. 0,95     
     
Galaxy D10 - 250/1250 f/5     
Galaxy D10-K-MC N 725,-   
     
Technische Daten D8 D10   
     
Freie Öffnung mm 200 250   
Brennweite mm 1200 1250   
Öffnungsverhältnis f/6 f/5   
Obstruktion mm 50 65   
Maximales Feld mit 1,25" 1,3° 1,3°   
Maximales Feld mit 2" 2,2° 2,14°   
Einblickhöhe Zenit cm 115 125   
Tubus Länge cm 115 123   
Tubus Durchmesser cm 24 31   
Gewicht Tubus kg 9,2 15   
Gewicht Holzbox kg 10,6 11,2   
     
GALAXY DOBSON EINSTEIGERPAKET     
Beim Kauf eines Galaxy Dobson erhalten Sie für nur € 50,- folgendes Zubehör dazugeliefert:     
     
Kosmos Himmelsjahr 2018     
Rotlicht-LED-Lampe     
8fach Graufilter 1,25"     
Drehbare Sternkarte Kopernikus     
Der Kosmos Sternführer     
Okular-Pakete     
Gilt nur zusammen mit Galaxy dem MC     
Sie erhalten folgende Okularausstattung:     
     
Paket "Planetary" Aufpreis 100,-   
2” Erfle 30 mm 65°     
1,25" Erfle 15 mm 65°     
1,25" 9 mm Skywatcher Planetary 58°     
1,25" 6 mm Skywatcher Planetary 58°     
     
Paket "Hyperion I" Aufpreis 145,-   
2” Erfle 30 mm 65°     
1,25" Erfle 15 mm 65°     
1,25" 8 mm Hyperion 68°     
plus Hyperion Finetuning-Ring auf 6 mm     
     
Paket "Hyperion II" Aufpreis 270,-   
2” Erfle 30 mm 65°     
1,25" Erfle 15 mm 65°     
1,25" 8 mm Hyperion 68°     
1,25" 5 mm Hyperion 68°     
     
Daten zu den Okularen D8 D10   
Vergrößerung x_tats. Gesichtsfeld°     
    
42 mm Erfle 2" 29x_2,2° ---   
    
30 mm Erfle 2" 40x_1,63° 42x_1,55°   
32 mm Plössl 1,25" 38x_1,3 ° 39x_1,3°   
    
15 mm Plössl 80x_0,63° 83x_0,60°   
15 mm Erfle 80x_0,81° 83x_0,78°   
13 mm Baader Hyperion 92x_0,74° 96x_0,71°   
    
9 mm Plössl 133x_0,38° 139x_0,36°   
9 mm Skywatcher Planetary 133x_0,44° 139x_0,42°   
8 mm Baader Hyperion 150x_0,45° 156x_0,44°   
    
7 mm Skywatcher Planetary 171x_0,34° 178x_0,32°   
6 mm Skywatcher Planetary 200x_0,29° 208x_0,28°   
6 mm Baader Hyperion 200x_0,34° 208x_0,33°   
    
5 mm Skywatcher Planetary 240x _0,24° 250x_0,23°   
5 mm Baader Hyperion 240x _0,28° 250x_0,26°   
     
Empfehlenswertes Zubehör (gegen Aufpreis)     
     
Graufilter 1,25" Neutrale Dichte 0,9 (Mond) N 25,-   
Graufilter 2" Neutrale Dichte 0,9 (Mond) N 48,-   
     
Gleitlagerset - perfekte Gängigkeit in Azimut mit reinem Teflon und einer Laufbelagscheibe aus echtem Ebony-Star.     
     
Gleitlagerset für D8   35,-   
Gleitlagerset für D10   50,-   
     
RedDot-Finder N 79,-   
Telrad-Finder N 62,-   
SKY WATCHER     
     
SkyWatcher Heritage     
Mini-Dobson-Teleskope     
     
Diese extrem kompakten Teleskope sind optimal für Einsteiger, aber auch als Reise-Teleskop. Wie auch bei den großen Dobsons steckt hier der Großteil des Budgets in der Optik, da die Montierung auch für wenig Geld ausreichend Stabilität bietet. Durch die sehr niedrige Einblickhöhe (z.T. unter 50 cm über dem Untergrund) empfiehlt es sich, diese Teleskope für komfortablere Beobachtung auf eine Fensterbank, einen stabilen Tisch o. Ä. zu stellen.     
Im Lieferumfang sind bereits zwei einfache Okulare enthalten. Man kann also direkt beobachten und benötigt kein weiteres Zubehör. Wer die Möglichkeiten des Teleskops noch besser ausnutzen möchte, kann jederzeit weiteres Zubehör nachkaufen. Wir bieten aber auch Sets für ambitionierte Einsteiger an, in denen gleich eine erweiterte Ausstattung geliefert wird.     
Der Heritage 100-P und 130-P verfügt sogar über einen parabolischen Hauptspiegel, der ein schärferes Bild liefert und höhere Vergrößerungen erlaubt.     
     
Heritage 76 N 72,-   
D=76 mm, f=300 mm, incl. Sucher, Okulare 10 & 25mm. Gewicht ca. 1,8kg.     
     
SkyWatcher Heritage 100-P     
     
Mit parabolischem Hauptspiegel. D=100mm, f=400 mm, f/4. 1,25" Okularauszug, 1,25" Kellner-Okulare 10 und 25 mm. 2-fach Barlow, Lichtpunkt-Sucher mit Halter. Gewicht ca. 2,8kg.     
     
Heritage 100-P N 129,-   
     
Heritage 100-P Plus N 188,-   
zusätzliche Okulare: SkyWatcher Planetary 5mm, Galaxy Plössl 15mm     
     
SkyWatcher     
Heritage 130-P Flex-Tube     
     
D=130mm, f=650 mm, f/5. Zusammenschieb­barer optischer Tubus. Mit parabolischem Hauptspiegel, 1,25" Okularauszug, Okulare 10 und 25 mm. Lichtpunkt-Sucher. Gewicht ca. 6 kg.     
     
Heritage 130-P N 189,-   
     
Heritage 130-P Einsteiger-Edition N 239,-   
Zusätzliche Okulare: Galaxy Plössl 9 und 32 mm     
SkyWatcher Skyliner Classic     
     
Klassische Dobson-Teleskope in brauchbarer Qualität. Komplettpakete mit 2“-Okularauszug und 1,25“-Adapter, Sucher und 1,25“ Okularen 10 & 25 mm. Montierung aus Holz. In der Höhenachse kann die Friktion mit einem Schraubgriff reguliert werden.     
     
Skyliner 150P Classic N 289,-   
6“-Dobson-Teleskop D=150mm, f=1200 mm, f/8     
     
Skyliner 200P Classic N 395,-   
8“-Dobson-Teleskop D=200mm, f=1200 mm, f/6     
     
Skyliner 250PX Classic N* 595,-   
10“-Dobson-Teleskop D=254mm, f=1200 mm, f/4,7     
Hauptspiegel aus Borosilikat-Glaskeramik, Volltubus aus Metall, Parabolischer Hauptspiegel.     
     
SkyWatcher Flex Tube     
     
Skyliner 250PX FlexTube N 725,-   
Skyliner 300P FlexTube N 1.145,-   
Skyliner 350P FlexTube N 1.699,-   
Skyliner 400P FlexTube N 2.259,-   
     
Skywatcher FlexTube SynScan GoTo-Teleskope     
     
Gut funktionierende Azimutale GoTo-Teleskope mit motorischer Nachführung. Durch die Rutschkupplungen der Motoren sind der Betrieb ohne 12V-Versorgung und die händische Nachführung stark eingeschränkt.     
     
Skyliner 200P FlexTube SynScan GoTo N 1.055,-   
Skyliner 250P FlexTube SynScan GoTo N 1.319,-   
Skyliner 300P FlexTube SynScan GoTo N 1.939,-   
Skyliner 350P FlexTube SynScan GoTo N 2.519,-   
Skyliner 400P FlexTube SynScan GoTo N 3.179,-   
Skywatcher ED Apochromaten     
     
SkyWatcher Evostar 72ED NEU N 349,-   
     
Sehr leichter und kompakter ED-Refraktor mit exzellenter Optik. Der EvoStar 72ED bietet sich an für Naturbeobachter, als Leitrohroptik, Weitfeldbeobachtungen, aber auch wenn man auf Reisen höher vergrößern und nicht auf Schärfe verzichten möchte. D=72 mm, f=420 mm. Incl. 2“ Dual-Speed-Fokussierer, Rohrschelle und Vixen-Schiene.     
     
Evostar 80 ED DS-pro-APO OTA 80/600 N 649,-   
Equinox 80 ED-pro-APO OTA 80/500 f/6,25 N 749,-   
     
Apochromatischer ED-Refraktor. D=80 mm f=500 mm f/6,25. Multivergütete Optik. Einschiebbare Taukappe. 2" Crayford Okularauszug mit 1:11 Mikrofokus, rotierbar. Adapter 2" auf 1,25". Anschlußplatte mit 1/4" Fotogewinde, Transportkoffer     
     
Evostar 100 ED DS-pro-APO OTA 100/900 N 1.029,-   
     
Evostar 120 ED DS-pro-APO OTA 120/900 N 1.549,-   
     
Equinox 120 ED APO OTA 120/900 f/7,5 N 1.779,-   
     
Skywatcher Esprit     
ED-Apochromaten hoher Qualtität     
     
Esprit 80 ED f/5 Triplet APO N 1.319,-   
Esprit 100 ED f/5,5 Triplet APO N 2.039,-   
Esprit 120 ED f/7 Triplet APO N 2.769,-   
Esprit 150 ED f/7 Triplet APO N 5.419,-   
     
M48 Field Flattener für Esprit-80 N 155,-   
M48 Field Flattener für Esprit-100 N 205,-   
M48 Field Flattener für Esprit-120 N 249,-   
M48 Field Flattener für Esprit-150 N 299,-   
     
SkyWatcher ESPRIT 80ED APO N 1.319,-   
Dreilinsiger apo­chromat­ischer ED-Refraktor (mit einem Ohara FPL-53 ED Element), D = 80 mm, f = 400 mm, f/5. Multiver­gütete Optik, Feste Taukappe, Tubusgewicht (ohne Zubehör) 3,97 kg     
Skywatcher Imaging-Newton     
     
Quattro-10S OTA 250/1000 f/4 N 749,-   
     
Quattro-8S OTA Foto-Newton 200/800, f/4 N 579,-   
     
Kohlefaser-Tubus,     
2" Crayford mit     
1:10 Micro, Anschlüsse 2", 1,25"und T2, Schellen und     
V-Schiene,     
9x50 Sucher     
     
Skywatcher Fraunhofer Achromaten     
Scharfe Abbildung mit Farbfehler     
     
Evostar Fraunhofer 90/900 mit EQ2 N 229,-   
     
Skywatcher Evostar 102 EQ3-2 N 479,-   
Fraunhofer Refraktor 102/1000 mit Montierung EQ3-2, Schelle, GP-Schiene, Alu-Stativ, Sucher 6x30, Okularauszug 2", Zenitspiegel 2", Okulare 10mm und 25mm     
     
Startravel 80 - Fraunhofer 80/400 f/5     
Skywatcher Startravel 80T OTA N 129,-   
Skywatcher Startravel-80 Table Top Tischstativ N 155,-   
Skywatcher Startravel-80 mit EQ-1 und Stativ N 189,-   
     
Startravel 102 - Fraunhofer 102/500 f/5     
Skywatcher Startravel 102T OTA N 225,-   
Skywatcher Startravel 102 (102/500 f/5) + EQ1 N 269,-   
Skywatcher Explorer     
Newton Teleskope mit guter Optik,     
EQ-Versionen als Komplettpaket mit Grundausstattung     
     
Explorer 130/900 EQ-2 N 219,-   
     
Newton Teleskop D=130 mm, f=900 mm, f/6.9. Okularauszug 1,25", 1,25" Okulare 10 u. 25 mm, 2x Barlow, Vergrößerung bis 180x, Lichtpunkt-Sucher, Rohrschellen, Montierung EQ2 mit Feineinstellung in beiden Achsen, höhenverstellbares Alustativ mit Ablagetisch. Ein schönes, komplett ausgestattetes Einsteigergerät mit guter Optik.     
     
Explorer 130 f/5 PDS OTA mit 2" 1:10 Micro N 239,-   
incl. 2" Crayford Okularauszug mit 10:1 Microfokus.     
     
SkyWatcher Explorer 150/750 f/5 P OTA N 249,-   
Teleskop SkyWatcher Explorer 150P-EQ3 N 439,-   
     
SkyWatcher Explorer 150/750f/5 PDS f/5 OTA N 309,-   
Teleskop SkyWatcher Explorer 150PDS-EQ5Pro N 1.088,-   
     
Parabolischer Hauptspiegel D = 150 mm, f = 750 mm, f/5, 2" Okularauszug, Anschluß auf 2", T2 und 1,25", Okulare 10 u. 25 mm, 2x Barlow, Sucher 6x30, Rohrschellen und Montageschiene, Montierung, Alustativ mit Ablage.     
EQ5 Pro mit Polsucher und Antrieb in beiden Achsen     
     
SkyWatcher Explorer 150PL 150/1200 f/8 OTA N 249,-   
SkyWatcher Explorer 150PL mit EQ3-2 N 439,-   
     
Optischer Tubus mit 1,25" Okularauszug. Hauptspiegel D=150 mm, f=1200 mm, f/8. Okulare 10 u. 25 mm, 2x Barlow, Sucher 6x30, Rohrschellen und Montageschiene     
Optischer Tubus mit 1,25" Okularauszug. Hauptspiegel D=150 mm, f=1200 mm, f/8. Okulare 10 u. 25 mm, 2x Barlow, Sucher 6x30, Rohrschellen und Montageschiene     
     
Explorer 200 PDS OTA 200/1000 f/5 N 415,-   
Explorer 200 PDS HEQ5 GT N 1.514,-   
     
Explorer 250 PDS OTA 250 / 1175 f/4,7 N 535,-   
Explorer 250 PDS EQ6 PRO GT N 1.914,-   
Celestron     
     
Celestron Optische Tuben     
     
Celestron baut Schmidt-Cassegrain-Teleskope in verschiedenen Größen und Qualitäten. Die Nomenklatur ist recht einfach: Ein C6 hat 6“ Öffnung, ein C8 8“ etc.     
Die Teleskope sind auch mit verschiedenen Montierungen als Set erhältlich.     
     
Die XLT-Version hat Starbright-XLT-Vergütungen für hohe Transmission und ein klares Bild.     
     
C6 mit XLT *N 875,-   
C8 mit XLT *N 1.095,-   
C9,25 mit XLT *N 1.875,-   
C11 mit XLT N 2.549,-   
     
Die Edge-HD haben eine für die Astrofotografie speziell korrigierte Optik, die Koma und Bildfeldwölbung eliminiert. Auch sie sind mit Starbright-XLT-Vergütungen ausgerüstet.     
     
C8 Edge-HD N 1.745,-   
C9,25 Edge-HD N 3.195,-   
C11 Edge-HD N 4.495,-   
C14 Edge-HD N 9.495,-   
     
Celestron NexStar     
     
Schmidt-Cassegrain (SC) Teleskop im Set mit einer Einarm-GoTo-Gabelmontierung. Das ergibt ein äußerst kompaktes Format für den Transport. Der Aufbau ist kinderleicht und schnell und der Umgang damit ist bestechend einfach.     
     
Celestron NexStar 4 SE incl. Stativ mit Polhöhe N 699,-   
Celestron NexStar 5 SE incl. Stativ mit Polhöhe N 1.145,-   
Celestron NexStar 6 SE incl. Stativ N 1.295,-   
Celestron NexStar 8 SE incl. Stativ - Aktion *N 1.695,-   
     
Celestron CGEM-DX     
     
Die CGEM-DX ist enorm stabil, mit einem recht massiven Stativ und einer dicken Gegengewichtsstange (weniger Schwingungen). Das ist ein Vorteil gerade für die Nachführung langer Brennweiten.     
     
CGEM-DX 9,25 *N 3.500,-   
     
CGEM-DX 1100 HD *N 5.800,-   
     
Sonderpreis, solange Vorrat reicht!     
Celestron CGX     
     
Die moderne CGX-Montierung gibt es auch zusammen mit allen SC-Teleskopen. GoTo-Montierung mit Stativ. Ideal für die Astrofotografie mit unbegrenzten Belichtungszeiten und Brenn­wei­ten.     
     
Celestron CGX 800 SC N 3.695,-   
Celestron CGX 800 Edge HD N 4.045,-   
Celestron CGX 925 SC N 4.045,-   
Celestron CGX 925 Edge HD N 5.395,-   
Celestron CGX 1100 SC N 5.195,-   
Celestron CGX 1100 Edge HD N 5.695,-   
     
Celestron CGE Pro     
Durch die in der Montierung eingebaute Halbsäule und den nach Norden verlagerten Schwerpunkt ist ein freier Meridiandurchgang gewährleistet.     
     
Celestron CGE Pro 925 SC N 7.645,-   
Celestron CGE Pro 925 HD N 8.995,-   
Celestron CGE Pro 1100 SC N 8.345,-   
Celestron CGE Pro 1100 HD N 9.995,-   
     
Celestron NexStar EVOlution WiFi     
Einarm-Gabel­montierung mit erhöhter Stabilität. Inte­grier­tes WLAN und Antrieb in beiden Achsen Mit der kosten­lo­sen App (iOS und Android) steuern Sie das Teleskop per Smartphone /Tablet. Integrierte, aufladbare Lithium-Eisen Batterie für bis zu 10 h Betrieb. Schnell­wechsel­vorrichtung für die Optik. Go-To Handbox mit Star-Align Technologie, Edelstahl­stativ, Starpointer, Okularanschluß 1,25", Zenitspiegel 1,25", Okular Plössl 40mm und 13mm. Erhältlich mit folgenden SC-Optiken:     
     
6" SC D 150 mm, f 1500 mm, f/10 N 1.645,-   
8" SC D 203 mm, f 2032 mm, f/10 N 2.395,-   
9,25" SC D 235mm, f 2350 mm, f/10 N 2.850,-   
Celestron CPC     
Die stabilste Gabelkonstruktion, die Celestron je produziert hat. GoTo-Montierung mit eingebautem GPS und super einfachem Sky Align-Verfahren zur Ausrichtung ohne Vorkenntnisse. Erhältlich mit folgenden Teleskopen:     
     
CPC 800 SC (XLT) N 2.545,-   
CPC 925 SC (XLT) N 3.195,-   
CPC 1100 SC (XLT) N 4.195,-   
     
    
    
     
Celestron SkyProdigy     
     
Das SkyProdigy ist ideal für den Einstieg und zum Kennenlernen des Nachthimmels und das mit einem Komfort, den es sonst nur bei großen und teuren Teleskopen gibt. Lassen Sie das SkyProdigy für sich arbeiten. Es findet sich ohne Hilfestellung nach wenigen Minuten selbstständig am Himmel zurecht und kann jedes Objekt aus einer sehr großen Datenbank finden. Wenn Sie im Zeifel sind, welche Objekte lohnenswerte Ziele abgeben, nutzen Sie einfach den Tour-Modus. Das Teleskop entführt Sie auf eine Sightseeing-Tour über den Himmel.     
     
SkyProdigy 130 (Newton-Reflektor) N 899,-   
     
Intes Maksutov-Newton     
     
Intes MN66. Optischer Tubus D = 152mm, f = 900 mm, f/6. Incl. beleuchtbarem Sucher, Rohrschelle. u. 2“ Crayford Okularauszug. Multicoating. 20% Obstruktion. Sehr gute Korrektur. Mit 94% Strehl (Protokoll der Gesamtoptik!) annähernd perfekte Abbildung. A 1.499,-   
     
Hervorragende Planeten-Abbildung auf hohem Niveau. Ein Takahashi TOA 150 ist besser, ein 6" Achromat bringt keinen Fuß an den Boden.     


N = Werksneue Ware, der Sonderpreis gilt nur für den vorhandenen Bestand
A bzw V = Ausstellungsstück bzw. Vorführgerät, volle Garantie
G = Gebraucht, geprüft und voll funktionsfähig, mit Rückgaberecht bei Nichtgefallen
1 = neuwertig
L = Geänderter Listenpreis
R = Restposten - solange der Vorrat reicht
Preisänderung und Irrtum vorbehalten
Alle Preise in EURO inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer

ICS und Intercon Spacetec sind eingetragene Warenzeichen der Intercon GmbH Augsburg.
© Copyright: 1994-2017 Cosima Birkmaier, Petra Haringer-Birkmaier - Intercon GmbH, Augsburg
Intercon GmbH, Gablinger Weg 9k, D-86154 Augsburg.
E-Mail info (->) intercon-spacetec.de, Fax: 0821-414085 Tel.: 0821-414081